Projekt: Einführung Remote Updates
Kunde: Deutscher Automobilbauer

Die CHANGEPOINT°TECHNOLOGY unterstützt einen großen deutschen Automobilbauer bei der Einführung von Remote Updates. Muss klassischerweise der Kunde heute noch zur Aktualisierung der Steuergerätesoftware im Rahmen von Rückrufen und Kundendienstmaßnahmen in die Werkstatt fahren und dort für gewisse Zeit auf sein Auto verzichten, so wird ab 2016 jedes neuproduzierte Fahrzeug weltweit mit einer Konnektivitätsschnittstelle (SIM-Karte) ausgestattet sein.

Diese Schnittstelle ermöglicht zum einen, dass schon Anfang nächsten Jahres erste Softwareanteile über die Luft (over-the-air) übermittelt werden können, zum anderen sollen damit aber auch vollkommen neue Vertriebswege für Onlinedienste, Live-Daten und personalisierte Fahrzeuginformationen erschlossen werden. So genannte Update-Kampagnen sollen dann zentralisiert über die Unternehmenszentrale geplant, angelegt, ausgerollt und nachverfolgt werden. Dies reduziert natürlich merklich die Kostenseite und baut gleichzeitig die Umsatzseite aus, wodurch das Unternehmen allerdings mit drastischen und weitreichenden organisatorischen, administrativen und technologischen Veränderungen konfrontiert ist.

In diesem Umfeld ist die CHANGEPOINT°TECHNOLOGY beauftragt, sowohl kurzfristig den Anlauf 2016 zu unterstützen als auch mittel- und langfristig das Unternehmen und dessen Kunden auf die innovative, disruptive Technologie vorzubereiten. Unsere Tätigkeiten reichen von Ende-zu-Ende Konzeptentwicklung, Prozess- und Organisationsentwicklung, fachlicher Systemspezifikation bis hin zur Testdefinition und –durchführung in den unterschiedlichsten Zeithorizonten des geplanten Gesamtrollouts.