Projekt: Unternehmenskulturanalyse
Kunde: Mittelständisches Unternehmen aus der Immobilienbranche

Bei unserem Kunden, einem mittelständischen Unternehmens aus der Immobilienbranche mit 700 Mitarbeitern, sollte die Unternehmenskultur analysiert werden, um etwaige Probleme in der Organisation aufzudecken und gezielt daran arbeiten zu können.

Nach der Durchführung einer Denison Kulturanalyse im gesamten Unternehmen wurden die Ergebnisse zunächst auf der Ebene der Geschäfts- und Bereichsleitung und im nächsten Schritt dann mit allen Regionalleitern detailliert diskutiert und das weitere Vorgehen entwickelt. Es wurde ein Bottom-Up Ansatz, also ein Beginn der Kulturarbeit auf Teamlevel hin zur Geschäftsleitung, gewählt. Auf Basis der Teamergebnisse wurde daraufhin in Form von Workshops mit Teams im Unternehmen gearbeitet, die später auf Bereichs- und dann auf Geschäftsleitungsebene konsolidiert wurden.

Die Mitarbeiter empfanden das Vorgehen in den Workshops als sehr sinnvoll, da auf Basis der Denison Ergebnissen sehr zielorientiert an Verbesserungen gearbeitet werden konnte. So konnten Erfolgsfaktoren und Maßnahmen zur sinnvollen Veränderung die Unternehmenskultur in den Subkulturen der Teams und Bereiche, aber auch der Kultur des gesamten Unternehmens erarbeitet und verankert werden.